Featured Video Play Icon

Der Glöckner von Notre Dame

Victor Hugos romantisches Meisterwerk spielt im späten Mittelalter von Paris. Es ist eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen Menschen, die nicht ungleicher sein können. Hugo ist nicht nur ein Meister des Erzählens, sondern auch ein kritischer Beobachter gesellschaftlicher Strukturen. In seinen Romanen finden sich stets Spitzen auf gesellschaftliche Miss-Stände. Es ist die gnadenlose Zeitlosigkeit seiner Werke, die sie bis heute so unglaublich spannend machen.

Ein über sechs Meter hohes Gerüst bringt die Silhoutte von Notre Dame in die Jugendkirche, das auf drei Ebenen bespielt wird. Liebevolle Kostüme, ausgesuchte Requisiten und eine für Amateur-Theater imposante Theatertechnik machen den „Glöckner von Notre Dame“ zu einem imposanten Theatererlebnis, das man nicht verpassen sollte.

KjG Theater’s „Der Glöckner von Notre Dame“ ist ab sofort in drei Film-Episoden verfügbar (#stayathome edition):

Teil 1 – „Esmeralda“
Teil 2 – „Justitia“
Teil 3 – „Quasimodo“

Willst du sehen? Dann melde dich bei karten@kjg-theater.de an!

Informationen zu den Filmteilen:
Dramatisierung von Tom Brill, Michaela Rüsse, Jana Stradmann
Bildregie: Martin Fecher / Schnitt: Michael Gerdes
Dauer:
Teil 1 – ca. 55 Minuten
Teil 2 – ca. 75 Minuten
Teil 3 – ca. 60 Minuten
Empfohlenes Mindestalter: 12 Jahre